Therapie bei Allergie: Hyposensibilisierung
Hilfe bei Allergie

Hilfe bei Allergie

Unter Hyposensibilisierung (auch Allergieimpfung oder spezifische Immuntherapie genannt) versteht man eine Therapieform, mit der Überreaktionen des Immunsystems behandelt werden können. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Hyposensibilisierung die einzige kausale Therapie bei Allergien, bei der also die Ursache der Allergie, die Überreaktion des Immunsystems, behandelt wird. Durch die steigende Gabe von Allergenen soll es zu einer Gewöhnung an das Allergen kommen, um so die überschießende Reaktion des Immunsystems auf das Allergen zu verhindern.

Die Ersteinstellung der Allergieimpfung erfolgt im Allergieambulatorium. Dort wird anhand Ihres persönlichen Allergieprofils ein genauer Zeitplan der Impfung festgelegt.

Auch die Medikamente und Spritzen bekommen Sie dort.

Die Spritze wird unter die Haut(subcutan) verabreicht.

Sie sollten vor der Hyposensibilisierung zu Hause ein Antihistaminikum einnehmen.

Eventuelle allergische Reaktionen treten gewöhnlich in den ersten 30 Minuten nach der Impfung auf.Während dieses Zeitraumes sollten Sie  in der Ordination bleiben.

theme by teslathemes